HomeHaren (Ems)Neue Energien – Heft 40 ist online

Neue Energien – Heft 40 ist online

Von sich Reden machen: Dass die Stadt Haren von sich Reden macht, ist nicht ungewöhnlich. Das liegt in der Natur der Dinge, und an handelnden Personen.

In der Schifffahrtsbranche machte die Reederei Wessels auf sich aufmerksam. Sie startete den Umbau eines Containerschiffes auf den als umweltfreundlich geltenden Energieträger LNG, also verflüssigtem Erdgas. Damit zeigt sich erneut der Harener Pioniergeist, was in den einschlägigen Gazetten eine hohe und lobende Aufmerksamkeit fand.

Emsig wie die Bienen

Pioniere sind auch bei der Imme in Wesuwemoor am Werk. Vor dem Hintergrund, dass Bienen eine auch für den Menschen lebenswichtige Funktion erfüllen, bauten die Imme-Akteure ein grenzüberschreitendes Dokumentations- und Schulungszentrum, und fanden dabei sogar Beachtung bei der Deutschen Presseagentur.

Der Wind der Zukunft

Vorreiter sind die Harener längst beim Thema regenerativer Energien. Nun soll es einen Schritt weiter gehen: Mit einem Projekt für die Verstetigung und Speicherung der umweltfreundlich erzeugten Energie. Die Ideen werden wohl allgemein begrüßt, Skepsis ist dennoch angesagt: Die nicht ausgeschlossene Beeinträchtigung der Natur gibt dem Vorhaben einen Beigeschmack, wie auch die Befürchtung, hier solle „nur“ ein weiterer Windpark zu Gunsten von privaten Investoren entstehen. Ohne die verbindliche Absicherung, dass auch gleichzeitig die Komponenten der Speichertechnik entstehen und hier echte Forschung betrieben wird, ist ein weiterer Windpark entbehrlich. Wenn das Gesamtpaket gelingt, ist das sicher wieder eine überregionale Meldung wert.

Doch auch neben den Dingen, die große Resonanz entfalten, ist wieder vieles passiert und in Planung. Davon zeugt auch die 40. Ausgabe des Emsblick.

Bei der Lektüre wünschen wir Ihnen wie immer viele Spaß und Lesevergnügen.

Ihr Team vom Emsblick

FOLLOW US ON:
Sommer in der Luft -
Grenzland Helau: Der