HomeMeppen (Ems)Heft 19 online: Lachen, eine gute Therapie!

Heft 19 online: Lachen, eine gute Therapie!

Seien Sie mal ehrlich: Wann haben Sie das letzte mal so richtig gelacht. Nicht nur lächeln, sondern lachen, so richtig, bis zum Zwerchfell hinunter? Wenn es zu lange scheint, haben Sie bald Gelegenheit dazu: am 1. Mai, nein, kein Aprilscherz, ist Weltlachtag.

Den hat der indischer Arzt Dr. Madan Kataria ins Leben gerufen. Der Weltlachtag sollte dem Weltfrieden dienen und durch das Lachen Freundschaft unter den Menschen bewirken. Einerseits eine gute Idee, andererseits aber auch ein schlechtes Zeichen. Ist uns das Lachen wirklich vergangen?

Keine Frage, Lachen ist eine wichtige Angelegenheit. Und anstrengend ist es auch. Denn zum Lachen braucht es sehr viele Muskeln. Die ganze Atem – Muskulatur, die Gesichtsmuskeln, die Schultern und der Oberkörper machen mit. Sogar der Bauch bewegt sich. Siebzehn Muskeln im Gesicht und bis zu achtzig im ganzen Körper bewegen wir, wenn wir lachen. Ein Muskel zwischen Ohr und Mundwinkel ist sogar speziell fürs Lachen da – der Lachmuskel.

Dabei ist Lachen nicht nur für die Mitmenschlichkeit förderlich, es ist auch gesund. Beim Lachen massiert das Zwerchfell die inneren 20 Organe. Zudem werden im Körper Glückshormone freigesetzt. Und weil wir beim Lachen tiefer atmen, wird der ganze Körper besser mit Sauerstoff versorgt. Das stärkt das Immunsystem, unsere Körperpolizei, die gegen Eindringlinge wie Bakterien und Viren schützt. Lachen macht also gesund und lässt uns sogar besser denken. Denn auch das Gehirn freut sich über diese Extra – Portion Sauerstoff.

Was das Lachen angeht, sollten wir wieder ein wenig mehr Kind werden. Kinder lachen nämlich bis zu vierhundert Mal am Tag, Erwachsene nur zwanzig Mal.

Gönnen Sie sich und Ihren Mitmenschen doch gern mal öfters diese kostenlose Hormonspritze. Warten Sie damit nicht bis zum Weltlachtag am 1. Mai. Weltlachtag sollte an jedem Tag sein. Und verpflichtend für alle, die so viel Energie daran setzen, dass wir manchmal wirklich nichts zu lachen haben.

Bei der Lektüre des neuen Emsblick wünschen wir Ihnen wieder viel Freude, und gern auch mal ein herzhaftes Lachen zwischendurch, Ihrer Gesundheit wegen.

Ihr Team vom Emsblick

FOLLOW US ON:
Meppener Emsblick: H
Eröffnung der erste