HomeMeppen (Ems)Neue Patt-Situation: Heft Nr. 24 online

Neue Patt-Situation: Heft Nr. 24 online

„Was lange währt…“, wer kennt dieses Sprichwort nicht. Auch, wenn es sich mit Blick auf große Bauprojekte in Berlin oder Stuttgart noch erfüllen muss, in Meppen scheint es zum Greifen nahe: Am Püntkers Patt, manchem auch bekannt als „Deutsches Eck“, dort, wo Ems und Hase sich vereinen, soll nach unzähligen Anläufen nun gebaut werden.

Von einem Hotel mit 75 Zimmern mit Tagungsräumen und einem Wellnessbereich ist die Rede. Die exakten Pläne stehen zwar noch nicht, aber immerhin ist die notwendige Zufahrt für den neuen Komplex schon fertig. Wenn dann noch eine komplette Tiefgarage entsteht, die vielleicht noch weitere Grundstücke wie das der Volksbank einbezieht, scheint die Fläche auf Meppens Schokoladengrundstück gut genutzt. Optimisten sehen sogar schon den lang ersehnten Bootsanleger am rechten Emsufer und eine für alle nutzbare Promenade entlang der Ufer.

 

Während also hier Nägel mit Köpfen gemacht werden, bleibt für den Bereich Schützenstraße noch manches unklar. Wie will man es schaffen, hier möglichst viel Wohnraum zu bezahlbaren Konditionen zu erstellen? Die Nachfrage danach ist immer wieder beschrieben. Viel fürchten, dass sich hier ausschließlich Investoren eine goldene Nase holen. Warum nicht eine (vielleicht auch städtische) Baugenossenschaft bilden, die nicht auf maximalen Profit schielt sondern einen dienenden Auftrag hat? Die Vorkosten für die neue Bebauung sind schon recht hoch, da braucht es also gute neue Ideen, um nahe zur Innenstadt das Angebot zu schaffen, was bitter nötig ist!

Die Entwicklung Meppens in den letzten Jahren hat viele positive Aspekte. Darüber hat der Emsblick immer wieder berichtet. Auch in dieser Ausgabe lesen Sie von zahlreichen Aktivitäten aus Kunst, Kultur und gesellschaftlichem Leben mit einer großen Vielfalt. Vielleicht ist ja noch so viel Potential da, aus dem heraus sich bürgerschaftliches Engagement für gute Zukunftslösungen ergibt. Themen dafür gibt es genug.

Wir wünschen Ihnen bei der Lektüre dieser neuen Ausgabe Ihres Stadtmagazins viel Vergnügen, und auch die eine oder andere gute Idee, die dann allen zugute kommt.

Viele Lesevergnügen wünscht Ihnen
Ihr Team vom Emsblick

FOLLOW US ON:
Voll geflasht! - Num
„Beste Kamera“ -