HomeMeppen (Ems)Viel Rauch in der Luft

Viel Rauch in der Luft

Tagelang, nein wochenlang hält ein Moorbrand nördlich unserer Stadt die Öffentlichkeit in Atem. Manche, wie die Menschen in Stavern und Sögel, waren gar atemlos, mussten tagelang im Qualm leben.

Zu der faktischen Belastung kam, dass die Bundeswehr als Eigentümer und Betreiber der WTD über lange Zeit mit wichtigen Informationen zum Moorbrand hinterm Berg hielt. Wie schädlich die Rauchbelastung wirklich war, wird man möglicherweise nie so richtig erfahren. Kommunikativer Unwille, gepaart mit einer Portion amtlicher Arroganz nagt so an der über Jahrzehnte geübten Akzeptanz dieser Dienststelle in der emsländischen Bevölkerung.

 

Meppen macht mobil

Trotz des vielen Tatütata der letzten Wochen ging das Leben in der Kreisstadt seinen Gang. Ein paar bemerkenswerte Höhepunkte gab es dabei. Der Sportparc stellt ein einmaliges Angebot vor, der vielleicht deutschlandweit ohne Beispiel ist, der Eurohafen feiert seine 10-jährige Erfolgsgeschichte, beim Stadtradeln treten viele Meppener nach Kräften in die Pedale. Ironie der Zusammenhänge: mit 90.000 gefahrenen Rad-Kilometern erstrampeln sie den Gegenwert 12.718 kg CO2, auf der E-Stelle wird von einer Million Tonnen CO2-Emission gemutmaßt. Fazit: Mit Fahrradfahren lässt sich das nicht wieder gutmachen …

Tolles Programm für den Meppener Herbst

Der Blick nach vorn zeigt aber auch Erfreuliches: Die Kirmes wird wieder mächtig Menschen in die Stadt ziehen, die kann der Handel in Meppen dringend gebrauchen. Tim’s Sportgala steht wieder mit tollem Programm auf der Agenda, viele weitere nette Anlässe zeigen die bunte Vielfalt des städtischen Lebens in unserer Stadt.

Der Emsblick wünscht bei allen kulturellen und sonstigen Genüssen viel Spaß, und natürlich viel Freude auch bei der Lektüre der neuen Ausgabe Ihres Stadtmagazins.

Ihr
Team vom Emsblick

FOLLOW US ON:
Heimat kann man nich